Absolventenverein Kollegium Aloisianum
altfreinberger.at » News » Aloisianum News
14.12 2013, erstellt von Christian Müller, Quelle: Altfreinberger Rundschreiben (Dir. Mag. Karl Hödl)

Volle Fahrt 2013/14

newsaloisianum
Aloisianum (Foto: privat)

Das Schuljahr 2013/14 hat bereits  wieder volle Fahrt aufgenommen.  Wir  sind  mit  361  Schülerinnen  und  Schüler  in  dieses  Schuljahr  gestartet  und  steuern  sukzessive  auf  ein  Ziel  von  ca.  400  Schülerinnen und Schüler zu. Bedenkt  man,  dass  die  Schülerzahlen  in  Österreich  insgesamt  rückläufig  sind,  wir  ein  nicht  unerhebliches  Schulgeld  verlangen  müssen, und wir vor gut 10 Jahren  nur  280  Schülerinnen  und  Schüler  betreuen  konnten,  dürfen  wir  nicht unzufrieden sein. Auch  das  pädagogische  Team  wächst von Jahr zu Jahr, was bereits zu einer starken Verjüngung  des  Lehrkörpers  geführt  hat,  welchem  der  Schulleiter  nun  als  Dienstältester vorstehen darf.

 

Die Umstrukturierung in der Unterstufe ist abgeschlossen, und es  geht jetzt darum, eher an kleineren Rädchen der Verbesserung zu  drehen, etwa wie man noch mehr  Ruhe  und  Intensität  in  den  Lernzeiten  der  Jugendlichen  installieren  kann,  wie  sie  noch  eigenständiger und selbstständiger ihre  Arbeit erledigen, und wir mit noch  mehr Wertschätzung und gegenseitiger  Rücksichtnahme  durch  den Schulalltag gehen. In der Oberstufe sind bereits der  fünfte und sechste Jahrgang modular  unterwegs,  lediglich  der  siebente und achte Jahrgang sind  noch in der alten Form unterwegs. Wobei „alt“ in keinster Weise abwertend gesehen werden darf.

 

Im  Schuljahr  2014/15  wird  erstmals  in  ganz  Österreich  die  sogenannte  zentrale  und  kompetenzorientierte  Reifeprüfung  durchgeführt. Auch die Vorbereitungen  am  Aloisianum  in  diese  Richtung sind am Laufen. Die neue Reifeprüfung baut dann  auf 3 Säulen auf, nämlich auf der  für  alle  verpflichtend  zu  absolvierenden  vorwissenschaftlichen  Arbeit  (schriftlich  +  Präsentation  und  Diskussion),  den  3  oder  4  Klausurarbeiten  und  schließlich  den  3  oder  2  mündlichen  Prüfungen. Die  Klausuren  sind  standardisiert, was soviel bedeutet, dass sie  zentral  in  Wien  erstellt  werden,  jedoch nach wie vor an den einzelnen Schulstandorten korrigiert  werden, allerdings nach vorgegebenen Korrekturanleitungen.  Bei  den  mündlichen  Prüfungen  werden  im  Vorfeld  von  der  Kollegenschaft  in  den  einzelnen  Fachschaften  sogenannte  Themenpools  erstellt  (max.  24  pro  Fachschaft).  Der  Kandidat/  die  Kandidatin  muss  eine  Aufgabenstellung  im  jeweiligen Fach beantworten. Neu ist auch, dass die Abschlussklasse  im  kommenden  Schuljahr  positiv  absolviert  sein  muss,  bevor zu den Klausuren angetreten  werden  kann.  Soweit  eine  kurze  Vorschau auf die künftige Matura.  Im  heurigen  Jahr  versuchen  wir,  noch bestmöglich in der alten Variante zu maturieren, eine Sache,  die uns in den letzten Jahren hervorragend gelungen ist.

 

Noch  ein  paar  Sätze  zur  modularen  Form,  deren  Vorreiter  augenblicklich  der  6.  Jahrgang  am  Aloisianum  ist.  Ähnlich  wie  auf  universitärer Ebene steht ein Programm (Alois online) zur Inskription  zur  Verfügung.  Ein  großer  Dank gilt der Kollegenschaft, die  für diese  erste Auswahl nicht weniger  als  40  verschiedene  Kurse  zur Verfügung gestellt hat. Wobei  im  Online-Programm  nicht  nur  das  Thema  aufscheint,  sondern  auch  eine  Beschreibung  dessen,  was die Schülerinnen und Schüler  in  diesem  Modul  erwarten  können,  wie  es  zur  Beurteilung  am  Ende  des  jeweiligen  Semesters  kommt und nicht zuletzt wie viele  „credits“ der einzelne Kurs bedeutet bzw. wie viel „credits“ bis zur  Matura noch fehlen. Bei  der  Wahl  der  Kurse  werden  unsere  Jugendlichen  von  eigens  dafür  geschulten  Lernbegleiter/ innen betreut. Für das Wintersemester 2013 kamen  letztlich  13  Kurse  und  für  das  Sommersemester  2014  14  Kurse  zustande.  Die  Themen  der  Kurse,  welche  auch  auf  unserer  Homepage  nachvollziehbar  sind,  zeugen von großer Kreativität der  Kollegenschaft.

 

Apropos  Homepage  bzw.  Website:  Nachdem  wir  dieses  Schuljahr  wieder  einen  neuen  Folder  aufgelegt haben, wird es auch einen Neustart unserer Homepage  spätestens  zu  Beginn  des  2.  Semesters geben. Wir hoffen, uns damit noch kundenfreundlicher, informativer und  aktueller präsentieren zu können. Nach einer etwas ruhigeren Phase in Bezug auf Bautätigkeiten in  diesem Sommer, wobei immerhin  ein  neuer  Jahrgangsbereich  für  die fünften Klassen im Wabenbau  entstanden  ist,  wird  es  im  Sommer  2014  mit  der  Aufstockung  und  Generalsanierung  des  eben  erwähnten Wabenbaues ernst. Damit  haben  wir  im  Schuljahr  2014/15  neue  gestaltete  Jahrgangsbereiche für alle acht Jahrgänge.

 

Ich  hoffe,  dass  wir  auch  künftig  von positiven Dingen vom Kollegium Aloisianum berichten können  und verbleibe  

 

mit freundlichen Grüßen

 

Mag. Karl Hödl

 

News im Überblick

newsalumni
Alumni News
newsverein
Vereins News
newsaloisianum
Aloisianum News
newsgedanken
Gedanken