Absolventenverein Kollegium Aloisianum
altfreinberger.at » News » Aloisianum News
18.06 2015, erstellt von Christian Müller (Autor: Karl Hödl)

Schuljahr 2014/15: Zentralmatura

2015matura
Matura 2014/15 (Foto: Aloisianum)

Das Schuljahr 2014/15 nähert sich  bereits  mit  Riesenschritten  dem  Ende.  Für  unsere  Maturantinnen  und  Maturanten  bedeutet  dies,  dass  deren  Schuljahr  offiziell  bereits vorbei ist.

 

Erfreulich,  dass  alle  einen  positiven Jahresabschluss hatten, und  daher alle zum Prozedere der neuen  kompetenzorientierten  zentralen Reifeprüfung antreten durften.  Die Matura in dieser Neuausrichtung besteht aus 3 Teilen. Erstens  der  vorwissenschaftlichen  Arbeit,  welche  aus  einem  schriftlichen  Teil  besteht,  den  alle  positiv  bewältigten,  und  der  die  eigenständige  Arbeit  über  den  Zeitraum  etwa eines Jahres  abbildet.  Nach  den  Osterferien  fand  unter  der  Vorsitzführung  von  OStR.  Mag.  Gottfried Jachs, dem Direktor am  Europagymnasium  in  Linz/Auhof,  die mündliche Präsentation dieser  Arbeiten  statt.  Sowohl  die  inhaltlichen Komponenten als auch die  Art  und  Weise  der  persönlichen  Darstellungen  beeindruckten  die  Prüfungskommission.

 

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieser  Zeilen  sind  auch  die  schriftlichen Prüfungen (die zweite Säule  der  neuen  Matura)  bereits  abgeschlossen, und die Kandidatinnen  und Kandidaten bereiten sich derzeit auf die abschließenden mündlichen Prüfungen vor, die ebenfalls  viel Neues beinhalten. Die Zeiten  von  Kern-  und  Spezialfragen  im  Rahmen  der  mündlichen  Matura  gehören  der  Vergangenheit  an.  Die  Fachschaften  aus  den  einzelnen  Schulstandorten  haben  –  je  nach  Fach  und  Stundenanzahl  in  der Oberstufe – zwischen 12 und  24 Themenpools erstellt. Bei  den  mündlichen  Prüfungen  ziehen nun die Kandidatinnen und  Kandidaten  aus  dem  jeweiligen  Topf  2  Themenpools,  von  denen  ein  Themenpool  zu  nehmen  ist.  Der Lehrer/die Lehrerin gibt dann  dem  Kandidaten/der  Kandidatin  eine kompetenzorientierte Aufgabenstellung  zu  diesem  Themenpool.

 

Neu  ist  auch  der  Ablauf  der  Prüfungen  in  den  Fremdsprachen.  Hier  unterscheidet  man  zwischen  einem  monologischen  Teil,  bei  dem  ohne  Unterbrechung  durch  Zwischenfragen, etc. eine Thematik erörtert wird (5 Min.) und einem  dialogischen  Teil,  der  bei  uns  am  Aloisianum  im  Rahmen  eines  Schulversuches  ein  Gespräch  von  2 Schüler/innen (10 Min.) beinhaltet.

 

Nachdem  es  im  Vorfeld  dieser  erstmals  in  Österreich  abgehaltenen  zentralen  Reifeprüfung  relativ  viele  Pannen  gab,  darf  festgehalten  werden,  dass  bis  jetzt  (Kompensationsprüfungen  und  mündliche Prüfungen stehen noch  aus) alles ordnungsgemäß verlaufen  ist.  Als  Positivum  dieser  neuen  Reifeprüfung  ist  sicherlich  die  Vergleichbarkeit der Leistungen in  Österreich  anzuführen.  Die  Qualität der Aufgabenstellungen lässt  sich  sicherlich  noch  nicht  nach  einem Durchgang beurteilen.

 

Bis zum Ende des Schuljahres stehen jetzt noch zahlreiche Projekte  und Projektwochen am Programm.  Zu  erwähnen  sind  hier  vor  allem  das  sich  über  eine  Woche  erstreckende  Sozialpraktikum  des  7.  Jahrganges  und  die  erstmals  für  die  Realisten/innen  des  7.  Jahrganges  angebotene  „Meeresbiologische Woche“ in Pula.

 

Dankbar  bin  ich  auch,  dass  es  in  der letzten Schulwoche wieder einen Charity-Lauf gibt, ein Ereignis  bei dem in den letzten Jahren viel  Geld  für  karitative  Zwecke  erlaufen  wurde.  Heuer  hat  sich  unser  Sozialverein „Help for a better living“  entschlossen,  die  Jesuitenmission in Nepal zu unterstützen,  nachdem  dieses  ohnehin  sehr  arme Land zum wiederholten Male  durch  Naturkatastrophen  heftigst  getroffen wurde. Als Schule in jesuitischer Tradition  steht  es  uns  gut  an,  die  Jesuiten  vor  Ort  tatkräftigst  zu  unterstützten.  Tradition  hat  bereits  unsere  Unterstützung  für  „Karibu  Care“,  eine  Organisation,  welche  sich  um Jugendliche in Kenia annimmt.  Hier wird der Aufbau von Schulen  und Kindergärten unterstützt.

 

In  Bezug  auf  die  letzte  Schulwoche darf ich auch wieder auf unser  traditionelles  Schulfest  hinweisen,  welches  am  Donnerstag,  9.  Juli  2015 ab 15.00 Uhr über die Bühne geht, und zu dem ich herzlich  einlade. Es ist dies eine tolle Gelegenheit,  die  Familie  der  Aloisianer/innen  in  entspannter  Atmosphäre zu treffen. Ich  darf  Euch/Ihnen  allen  bereits  jetzt  einen  schönen  und  erholsamen  Sommer  wünschen  und  verbleibe

 

mit freundlichen Grüßen

HR Mag. Karl Hödl, Direktor

 

News im Überblick

newsalumni
Alumni News
newsverein
Vereins News
newsaloisianum
Aloisianum News
newsgedanken
Gedanken